Dezember 2019

SEO Manager | suchen & finden

Was macht einen SEO-Manager aus und wie findet man diese?

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, ist heute weit komplexer als in den ersten Jahren des Internets. Langte es früher zum Beispiel noch aus, stupide Links für eine Webseite zu sammeln, verlangt gutes SEO heute eine Art Allround-Experten für alle Aspekte einer Onlinepräsenz. Von der Technik über den Content (Bilder, Text, Video), Marketing, Social Media bis hin zum Linkaufbau, muss ein guter SEO so ziemlich alles „können“. Gerade für größere Webseiten ist das natürlich unmöglich. Hier kommt der „SEO-Manager“ als Leiter ins Spiel. Doch wie findet man geeignete Experten auf dem Gebiet und wie filtert man Blender aus?

Berufsbild SEO-Manager

Für kleinere Unternehmen und Webseiten reicht es in der Regel, mit einem kompetenten Freelancer zu arbeiten oder über die Festanstellung eines SEO-Experten nachzudenken. Spätestens aber ab Größenordnungen von mehr als 500Tsd Besuchern am Tag, sind SEO-Manager die bessere Wahl. Das Berufsfeld ist eng verzahnt mit dem „Onlinemarketing“ allgemein - der Manager arbeitet also im Team mit anderen Fachkräften. Also zum Beispiel mit SEM-, Affiliate-, Display- und Content-Managern sowie Grafikern und Webmastern. Professionelle Suchmaschinenoptimierung geht Hand in Hand mit allen Disziplinen, welche wie in einer Sinfonie exakt zusammen spielen müssen. Der SEO-Manager ist dann sozusagen der „Dirigent“ der nach Zielvorgaben dafür sorgt, die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erhöhen. Dreh und Angelpunkt dafür bleibt die Analyse mit geeigneten SEO-Tools nach relevanten Signalen. Darauf aufbauend die Entwicklung und Planung geeigneter Onpage und Offpage-Optimierungen.

Wie findet man geeignete Manager?

Der einfachste Weg führt natürlich über eine Job-Börse. Unser Portal seojobboerse.de hat sich speziell auf die Vermittlung von Fachkräften im Bereich Onlinemarketing und SEO spezialisiert. Zudem können Personalsucher bzw. Unternehmen kostenlos nach Mitarbeitern inserieren!


Voraussetzungen

Auch Jahre nach der Jahrtausendwende gibt es immer noch keine dedizierten Studiengänge für SEOs. Der Ausbildungsweg führt also in der Regel quer von einem Wirtschaftsstudium hin zu Onlinemarketingaffinen Kursen, Lehrgängen und Praktika. Von daher ist Erfahrung das A&O in der Branche. Nur wer einmal alle Positionen selbst bestritten hat, kann als guter SEO-Manager fungieren. Man sollte also sowohl fähig sein, einen guten Pressetext von einem schlechten zu unterscheiden, als auch zu wissen, warum schnelle Ladezeiten gut fürs Ranking sind und wie man dies erreicht.

Was verdient ein SEO-Manager?

Laut dem Branchenportal „Gehalt.de“, fällt der Bruttoverdienst eines SEO-Managers erstaunlich gering aus. Demnach würden sogar Affiliate-Manager mehr verdienen, was uns zugegeben etwas überrascht. Natürlich fußen die Werte auf statistisch ermittelten Eckdaten, die aber eine gewisse Validität aufweisen werden. Schenkt man den Zahlen Glauben, so liegt der Mittelwert bei ca. 2700 Euro. Im Spitzenfeld liegt die Stadt Stuttgart mit 3700 €, während sich ein Bewerber in Leipzig mit mageren 2500 € begnügen muss.


Bilder: "finden": © momius; Personen vor Laptop: © kantver (Fotolia.com)

Auch SEOJobboerse.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung unseres Angebots, stimmen Sie der Verwendung zu. Alles zum Datenschutz