Als SEO-Texter Geld verdienen? Das geht wirklich!

Wer einen Webauftritt sein Eigen nennt, für den ist es auch an der Tagesordnung, sich mit dem Thema „Content“ auseinander zu setzen. Schließlich sind hochwertige Texte ein entscheidender Google-Rankingfaktor und quasi das einzige Kriterium, das Websites in Zukunft voneinander unterscheidbar machen wird.

Immer wieder werden in diesem Zusammenhang auch Stimmen – positiver und negativer Natur – zum Thema „SEO-Texte“ laut. Sie sehen schon: Eine kontrovers diskutierte und damit spannende Angelegenheit, der wir uns in diesem Blogartikel verschrieben haben.

Heute stellen wir Ihnen das Berufsbild eines SEO-Texters vor und räumen mit den Mythen auf, die sich um dieses Thema ranken.

SEO-Texte: Top oder Flop?

Sind SEO-Texte denn nun DAS Erfolgsgeheimnis für ein gutes Google-Ranking oder einfach nur Geld und Zeitverschwendung?

Fakt ist: Beides ist möglich. Hochwertiger und optimierter Content überzeugt nicht nur Google, sondern auch potenzielle Kunden und lässt damit Umsätze steigen. Schlecht optimierte Texte können genau das Gegenteil bewirken.

Da stellt sich also die berechtigte Frage: Welches Ausmaß an SEO-Optimierung erscheint bei Texten sinnvoll?

Um das Thema zu durchblicken, sind ein paar Hintergrundinformationen hilfreich:
Es gibt rund 200 Google-Rankingfaktoren, zu denen auch der Content zählt. Die Suchmaschine bevorzugt aber nicht einfach nur die Tatsache, dass überhaupt redaktionelle Inhalte vorhanden sind. Vielmehr geht es darum, dass Texte einzigartig sind (Stichwort „Unique Content“) und echten Mehrwert bieten. Darüber hinaus sind relevante Keywords, die im Zuge einer vorhergehenden Analyse eruiert werden, einzustreuen.

Texte müssen also einerseits auf die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichtet sein. Sie sollten in einer gewissen Breite und Tiefe durch das Thema führen und weitere relevante Informationen liefern, sodass der Nutzer, rund um seine Suchanfrage, einen echten Mehrwert erfährt. Andererseits ist darauf zu achten, dass relevante Keywords verwendet werden, um langfristig ein gutes Suchmaschinenranking zu forcieren.

Auf Werbung für die eigenen Produkte und Dienstleistungen ist in diesem Zuge zu verzichten, denn: Das nimmt den Texten die notwendige Authentizität.

Das zeigt schon: Das Berufsbild eines SEO-Texters stellt sich äußerst vielfältig dar.

Texte schreiben und damit Geld verdienen?

Als SEO-Texter gibt es beruflich verschiedene Möglichkeiten. Entweder als Angestellter in einer Agentur, in der Marketing-/SEO-Abteilung eines Unternehmens oder auf selbstständiger Basis.

Für welche Alternative Sie sich auch entscheiden: Es wartet ein spannender und abwechslungsreicher Beruf. Schließlich müssen regelmäßig redaktionelle Inhalte für den Blog, die Website und / oder Produktbeschreibungen für den Online-Shop verfasst werden.

Ihre Qualifikationen

Als SEO-Texter kennen Sie sich mit den Mechanismen der Suchmaschine Google aus und wissen, dass eine Keyword-Analyse die wichtige Basis für SEO-Texte aller Art bildet. Sie sind mit den entsprechenden Tools, wie zum Beispiel dem „Google Keyword Tool“ vertraut und können aus den Ergebnissen der Keyword-Analyse die richtigen Schlüsse ziehen.

Ein gutes Sprachgefühl, korrekte Rechtschreibung und Grammatik sowie das Talent, auch komplizierte Sachverhalte einfach und spannend zu verpacken, sind in diesem Beruf das A und O. Darüber hinaus sollten Sie sich auch in die Zielgruppe der Texte hineinversetzen können. Schließlich müssen die Texte die Anforderung erfüllen, den Lesern echten Mehrwert rund um ihre Interessen zu bieten. Ein gewisses Maß an Empathie sollte also ebenfalls vorhanden sein.

Damit ein Text gut lesbar ist, sind auch dessen Erscheinungsbild und das Vorhandensein des „roten Fadens“ von Bedeutung.

Wer als Freelancer arbeitet, der braucht regelmäßig gute Aufträge. Doch wie kommt man am besten an diese?

SEO-Texter: Aufträge generieren

In unserer SEOJobbörse können SEO-Texter Ihre Gesuche/Angebote aufgeben und damit potenzielle Auftraggeber auf sich aufmerksam machen.
Möchten Sie, dass Ihr Gesuch immer oben platziert ist und direkt ins Auge sticht? Dann gibt es die Möglichkeit, für kleines Geld eine Highlight-Anzeige zu schalten.

Wer nicht lange warten, sondern selbst auf die Suche nach passenden Aufträgen gehen möchte, kann das in der Rubrik „SEO-Texter“ tun. Hier finden sich Gesuche von Unternehmen, die Sie durchstöbern können.

Umgekehrt gilt das Ganze natürlich auch für Unternehmen, die auf der Suche nach einem Texter sind.

Unternehmen: Einen SEO-Texter finden

Wer sich auf die Suche nach einem professionellen SEO-Texter begibt, wird sprichwörtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, denn: Das Angebot an Textern ist groß und die Auswahl damit gar nicht so einfach.

Dabei sollte sich der Suchende selbst mit der Thematik „SEO-Texte“ grundlegend auskennen – einfach, um die „Spreu vom Weizen“ zu trennen und einen echten Profi zu finden.

In unserer SEO-Jobbörse können Unternehmen in der Rubrik „SEO-Texter“ die Gesuche von Agenturen oder Freelancern durchstöbern und so in Ruhe den passenden Dienstleister finden, der Ihren Anforderungen entspricht. Oder einfach eine Anzeige aufgeben.

Wichtig zu wissen: Der Erfolg wird sich nicht von heute auf morgen einstellen. Die Disziplin „Suchmaschinenoptimierung“ ist immer eine langfristige Angelegenheit und lebt von dem Zusammenspiel vieler Rankingfaktoren, die in diesem Zuge Beachtung finden müssen. Und: Hochwertige SEO-Texte haben ihren Preis!

Fazit

Das SEO-Texten stellt für viele eine Leidenschaft dar, die aber nicht nur Kreativität, sondern auch einiges an Knowhow erfordert. Wenn Sie gerne schreiben und sich mit den Mechanismen der Suchmaschine Google auskennen, dann ist dieser Beruf genau das Richtige!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!



Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.